Wie ich Enkaustik kennenlernte:

1995 kaufte ich mir eine Kreativ-Zeitschrift und entdeckte beim Durchblättern einen langen Artikel über Enkaustik, der mich sehr neugierig machte.
Es wurde Bilder gezeigt, die aus der Antike stammten und solche, wie sie heute mit einem sog. "Maleisen" entstanden sind. - Es war für mich unglaublich.

Das wollte ich genauer wissen und so legte ich mir eine Starter-Ausrüstung zu, deckte mich mit Farben ein und begann zu malen. Es war erstaunlich, denn es entstanden tatsächlich faszinierende kleine Bilder.

Ich war regelrecht gefangen und malte und übte .....

Im Jahr 1997 bewarb ich mich für die Teilnahme an einem Enkaustik-Malwettbewerb und konnte mit meinem eingesandten Bild einen Sonderpreis erzielen. Da war es dann endgültig um mich geschehen - hier konnte ich weitermachen.

An der Enkaustik-Academie in Weilheim/Teck belegte ich im Mai 1997 erstmals einen Kurs, dem dann bis heute noch viele weitere folgten....